Blick auf das Brandenburger Tor vom mit einigen Passanten belebten Pariser platz aus

Study-Touren

Praktische Eindrücke und neue Impulse: Die geführten Touren stimmen auf die Themen ein, um die sich in diesem Jahr alles dreht – „Changing migration, migration in change“. Dazu tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Berliner Alltagskultur ein und lernen die Stadt aus ungewohnten Perspektiven kennen. Möglich wird diese Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen, Projektträgern der Integrationspraxis, Migrantinnen, Migranten und Geflüchteten, die einige der Touren ausgearbeitet haben und ihre persönliche Sichtweise mit den Besucherinnen und Besuchern teilen. Unterschiedliche Touren geben Einblicke in den Themenkomplex der Arbeitsmarktintegration. Ein zweiter Schwerpunkt des Tour-Angebots liegt auf Berlin als Stadt im historischen Kontext zwischen Kolonialismus und Mauerfall, auf Vertragsarbeiterinnen und Vertragsarbeitern in der ehemaligen DDR und auf kultureller Diversität.

Montag, 5. September 2022

12:00 Uhr MESZ
-
13:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Jobcenter Berlin Lichtenberg: „Arbeit für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte im Bezirk Lichtenberg“

Zu unserer Study-Tour begrüßen wir Sie in unserem Hauptsitz im Berliner Osten, unweit der geschichtsträchtigen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR.

Im Rahmen einer Vernissage präsentiert das Jobcenter Ihnen seine Arbeit für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte im Bezirk Lichtenberg. Dabei haben Sie die Möglichkeit, mit Spezialistinnen und Spezialisten in der Flüchtlingsbetreuung, mit Vertreterinnen und Vertretern von Netzwerkpartnern und Repräsentantinnen und Repräsentanten aus dem Bezirk ins Gespräch zu kommen. Exemplarisch zeigt Ihnen das Jobcenter, wie die Betreuung von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte im Jobcenter organisiert ist – vom Erstkontakt in der Eingangszone bis hin zur Betreuung in unseren Spezialteams in der Leistungsbearbeitung und in der Arbeitsvermittlung.

13:00 Uhr MESZ
-
14:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Agentur für Arbeit Berlin Süd: „Early Intervention. Die frühzeitige Unterstützung von Neuankömmlingen“

Early Intervention. Die frühzeitige Unterstützung von Neuankömmlingen ist in enger Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Akteuren, die entlang der relevanten migrationsspezifischen Handlungsfelder tätig sind, von zentraler Bedeutung. Sie treffen unterschiedliche Akteure wie Migrantenselbstorganisationen und NGOs und nicht zuletzt Menschen, die den Vorteilen eines internationalen Teams in Betriebsprozessen gleichsam ein Gesicht geben. Freuen Sie sich auf modulare Erfolgsfaktoren für die berufliche und soziale Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Wir informieren Sie im Sinne einer gelebten Vielfalt über Onboarding, die Erschließung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie die Integrationspfade von geflüchteten Menschen, EU-Bürgerinnen und -Bürgern sowie internationalen Fachkräften.

Diese Tour ist für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.

14:30 Uhr MESZ
-
16:00 Uhr MESZ
Gruppengröße: 40 Personen

Tour „Berliner Mauer“

Sehen Sie auf dieser großartigen 2-stündigen Tour mit eigenen Augen, wo Berlin über Nacht durch die Mauer geteilt wurde. Versetzen Sie sich in die Zeit, in der Berlin aus dem kapitalistischen Westen und dem kommunistischen Osten bestand. Hier erleben Sie das Leben im Osten Deutschlands, wo Nachbarinnen und Nachbarn sich gegenseitig ausspionieren sollten und eine Flucht über die Berliner Mauer verlockend, aber potenziell tödlich war.

14:00 Uhr MESZ
-
15:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Glasfäden. Aus dem Osten in den Osten – „die Geschichte vietnamesischer DDR Vertragsarbeiterinnen und Vertragsarbeiter verstehen“

Glasfäden ist eine interaktive Comic-App zur Geschichte vietnamesischer Vertragsarbeiterinnen und Vertragsarbeiter in der ehemaligen DDR. Wie sah ihr Leben damals aus, was erlebten sie in einem Land, das so ganz anders war als ihre Heimat, und wie leben sie heute? Bich Tran und Frauke Wetzel, die an der Entwicklung der App beteiligt waren, stellen die Ziele des Projekts vor und zeigen, wie man die App einsetzen kann. Glasfaeden.de ist auf Deutsch, Englisch und Vietnamesisch verfügbar. Sie brauchen nur Ihr Mobiltelefon und eine Internetverbindung.

Diese Tour ist für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.

14:00 Uhr MESZ
-
15:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

La Red e. V.: „Die Rolle von sozialen Medien für Migrantinnen und Migranten und ihre Arbeitsmarktintegration“ (auch im Hinblick auf die Covid-19-Pandemie)

Während unseres Besuchs beim Verein La Red e. V., der sich für Migrantinnen und Migranten einsetzt, zeigen uns Mitarbeitende, wie sie soziale Medien bei ihrer täglichen Arbeit im Rahmen ihrer IQ Netzwerk-Projekte einsetzen, sowohl für Unternehmen als auch für Migrantinnen und Migranten, die sich zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen beraten lassen.

Als Besuchende werden Sie durch unterschiedliche Räume begleitet, wo Mitarbeitende präsentieren, wie sie über die sozialen Medien Menschen beraten, welche Themen Migrantinnen und Migranten bewegen und welche Fähigkeiten der Verein kleineren Unternehmen vermittelt, um sie bei ihrer Suche nach Beschäftigten mit internationalen Qualifikationen zu unterstützen. Dabei werden immer die aktuellen Umstände und Entwicklungen berücksichtigt. Bei einem Aperitif auf der Terrasse beantwortet La Red e. V. dann gern Ihre Fragen und spricht mit Ihnen über die Aktivitäten des Vereins.

Diese Tour ist für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.

14:00 Uhr MESZ
-
15:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 50 Personen

Die Migrantenorganisation Club Dialog e. V.: „Lebendiger Wedding – Osteuropa im Herzen Berlins!“

Ein Ort der Begegnung, des Austauschs, aber auch der Integration, Qualifikation und Anerkennung! Im lebendigen und internationalen Berliner Stadtteil Wedding befindet sich das Integrationszentrum des Club Dialog e. V.: ein Ort des Austauschs, der Integration, Qualifikation und der Stärkung von Einwanderinnen und Einwanderern aller Generationen und Nationalitäten, aber insbesondere aus osteuropäischen Ländern. Hier spricht man Polnisch, Tschechisch, Ukrainisch, Englisch, Ungarisch, Serbisch, Italienisch, Russisch und Kurdisch. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Anerkennungsbüro des IQ Netzwerks – für die Anerkennung beruflicher Qualifikationen, die im Ausland erworben wurden. Zudem beraten wir umfassend zur Anpassung an das deutsche Bildungssystem und den deutschen Arbeitsmarkt.

Diese Tour ist für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.

14:00 Uhr MESZ
-
15:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Arbeit+Leben Berlin/Brandenburg e. V: „(Un)faire Arbeit: Unterstützung für Migrantinnen und Migranten und Geflüchtete bei der Wahrnehmung ihrer Arbeitnehmerrechte“

Migrantinnen, Migranten und Geflüchtete sind schlechten Arbeitsbedingungen besonders häufig ausgesetzt. Das Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit und Faire Integration bietet individuelle Informationen und Beratung, aber auch Workshops zu Arbeitnehmerrechten in Berlin an. Mit Zahlen und Fakten berichten wir über unsere praktische Erfahrung und strukturellen Erkenntnisse zu diesem Thema. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Standpunkte.

14:00 Uhr MESZ
-
16:00 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Die Bedeutung von Migrationsdaten für eine sichere und gleichmäßige Migration

Zur Verbesserung des Migrationsmanagements und der Migrationspolitik sind eine bessere Sammlung und eine objektive Analyse der relevanten und verlässlichen Daten nötig. Zudem ist für eine sachkundige Debatte zu Migrationsproblematiken eine zugängliche Kommunikation der Belege unabdingbar. Während dieser Study-Tour haben Sie die Gelegenheit, die Arbeit der Vorzeigeinitiativen der GMDAC kennenzulernen, darunter:

und auch die Datenkapazitätsentwicklung, die Dateninnovation, die Migrationsdaten für die SDGs und die Wirkungsuntersuchung von Migrationsinformationskampagnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, mit Migrationsdatenspezialistinnen und Migrationsdatenspezialisten über die Auswirkungen der Daten auf die reale Politikgestaltung zu diskutieren.

Diese Tour ist für gehörlose Menschen barrierefrei (bitte bis 22. August anmelden).

14:30 Uhr MESZ
-
16:00 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

LIFE e. V.: „Das IQ Netzwerk-Projekt CHANGE – Arbeiten in Zeiten des Klimawandels“

Sie möchten erfahren, wie sich der Klimawandel zunehmend auf Arbeitsplätze und den Arbeitsmarkt auswirkt? Dann sollten Sie sich für die Exkursion zu LIFE e. V. in Berlin-Friedenau anmelden! Lernen Sie unser Projekt CHANGE kennen, mit dem wir Frauen mit ausländischen Studienabschlüssen zu „Klimabotschafterinnen“ ausbilden, und probieren Sie zusammen mit anderen Teilnehmenden unseren Mach-Grün-Parcours aus. Erfahren Sie, wie ein ökologisch nachhaltiger Wandel der Gesellschaft auch dynamische Veränderungen in der Berufs- und Arbeitswelt mit sich bringt.

Diese Tour ist für gehörlose Menschen (bitte bis 28. August anmelden) und Menschen im Rollstuhl barrierefrei.

15:30 Uhr MESZ
-
17:00 Uhr MESZ
Gruppengröße: 30 Personen

Eine Dekolonialisierung Berlins?!

Als ehemalige Residenzstadt war Berlin über einige Jahre direkt am transatlantischen Sklavenhandel des ausgehenden 17. Jahrhunderts beteiligt. 200 Jahre später, zum Zeitpunkt der berüchtigten Berliner Konferenz 1884/85, wurde die Stadt dann zum Zentrum des deutschen Kolonialreiches in Afrika, Ozeanien und Asien. Beide Kapitel der Berliner Geschichte wurden jahrzehntelang verschwiegen. Wir suchen nach Spuren dieser Zeit, die erst durch das Engagement von Menschen bekannt und in einen kritischen Kontext gesetzt wurden, die noch heute von Rassismus betroffen sind.

15:30 Uhr MESZ
-
17:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Kreuzberg behind the Scenes: „The Making of a Diverse Neighbourhood“

Muhammeds Tour führt durch Kreuzberg, das er als Aktivist, freier Journalist, Streetworker und Bewohner wie seine Westentasche kennt. Unterwegs erfahren Sie, inwiefern in diesem Stadtteil die Verwerfungen des europäischen Asylsystems sichtbar werden und wie Alt- und Neu-Berlinerinnen und -Berliner gemeinsam die Nachbarschaft gestalten. Diese Stadtführung wird präsentiert von querstadtein e. V.: Auf unseren Touren ergreifen Menschen das Wort, über die sonst gerne und viel geredet wird.

Diese Tour ist für Menschen im Rollstuhl barrierefrei.

15:30 Uhr MESZ
-
17:30 Uhr MESZ
Gruppengröße: 20 Personen

Berlin: „Global politics, the city and my life“

Im Irak arbeitete Ahmed als Beamter in der Stadtverwaltung – bis er 2015 vor der Gewalt fliehen musste. Auf seiner Tour zeigt er die prominentesten Orte im Herzen Berlins und erklärt, in welchem Zusammenhang sie zu globalen Machtverhältnissen und seiner eigenen Migrationsgeschichte stehen. Diese Stadtführung wird präsentiert von querstadtein e. V.: Auf unseren Touren ergreifen Menschen das Wort, über die sonst gerne und viel geredet wird.

Ticket

Sie benötigen ein Ticket?

Stellen Sie sich bis zum 28. August 2022 Ihr persönliches Programm mit Ihrem individuellen Ticket zusammen.

Zum Ticket