World map with a network of points that a connected with lines

New technologies, migration and the future of work

Datum:

Zeit:

Neue Technologien und Digitalisierung verändern die Art und Weise wie wir zukünftig arbeiten werden.

Dies betrifft vor allem auch solche Sektoren, die von Migration und Mobilität geprägt sind. Immer stärker dirigieren beispielsweise Plattformökonomien und digitale Tools die Anwerbung von Arbeitskräften für ausgewählte Teilarbeitsmärkte. Soziale Medien und mobile Commons strukturieren den Informationsfluss und verändern Arbeitsroutinen in migrationsgepägten Branchen. Automatisierte Entscheidungsfindung auf Grundlage von Algorithmen bestimmen über die Zuordnung von Migrant:innen zu potentiellen Arbeitgebern. Auf globaler Ebene erlaubt diese Plattformisierung den Unternehmen eine flexible und jenseits nationaler Sozialstandards arbeitende Belegschaft zu beschäftigen. Beispiele hierfür sind Lieferservices oder etwa Reinigungsdienste. Gleichzeitig machen auf einer vermeintlich individuellen bzw. lokalen Ebene zudem internationale Studierende mehr Gebrauch von sozialen Medien wie auch open access Technologien und bereiten sich so auf ein digitalisiertes Erwerbsleben vor. Die Veranstaltung konzentriert sich auf diese Restrukturierungen und beschäftigt sich mit den Verbindungen zwischen neuen Technologien, Migration und der Zukunft der Arbeit am Beispiel verschiedene Teilbereiche des Arbeitsmarktes.