Blick über die Spree zum Reichstagsgebäude in Berlin

Die Macht der Diaspora: Migrationsmanagement durch das Gefühl von Zugehörigkeit

Paulo Teves ist nicht nur Vollzeit-Azorer. Seit 2021 ist er als Direktor im Bereich Branding und Werbung für die Azoren zuständig, nachdem er zwischen 2012 und 2020 der Regionaldirektor der Azorengemeinden war – aber schon seit 2003 im Bereich der Migration tätig ist.

Als Gastgeber der 16. Internationalen Metropolis Konferenz im Jahr 2011 ist die Migration auf die und von den Azoren, die Vernetzung der Einwohnerinnen und Einwohner und die Diaspora, die durch die Bildung von Gemeinschaften auf der ganzen Welt entsteht, seine Leidenschaft.

Paulo César Câmara Teves

Paulo César Câmara Teves

Direktor Management und Förderung der „Azore’s Brand“, Ehemaliger Regionaldirektor der azorischen Gemeinden, Gastgeber der 16. Internationalen Metropolis Konferenz 2011

Paulo César Câmara Teves

In seinem Interview gibt Paulo Teves einen Einblick in diese verschiedenen Aspekte der Migration und spricht über die Macht der Zugehörigkeit. Er ist der festen Überzeugung, dass eine Ausweitung der Kultur durch Migration letztlich nur den Menschen und den Ländern zugutekommen kann – den Herkunftsländern und den neuen Wohnsitzen.

Das komplette Interview auf Englisch finden Sie hier.